Systemische Therapien für Mut und Kraft

Günther Geiken und Christiane Hubert-Schnelle

DGSF-Tagung 5.10.2005, Oldenburg

Es gibt viele Möglichkeiten aus systemische Sicht ängstlichen Kindern und deren Familien zu begegnen. Ein wichtiger Schritt ist es aus unserer Sicht, die Angst als eine Lösungsmöglichkeit zu akzeptieren. Danach ist es leichter nach anderen Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Dies ermöglicht einen Weg für Veränderungen und eine Vielfalt von Lösungen zu finden.
Mit unserem Beitrag möchten wir anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis zeigen, wie Mut und Kraft die Angst immer kleiner werden lässt.
So kann aus einem Familienmonster ein kleiner Kater werden.


Kontaktadresse:

Dipl.-Psych. Günther Geiken
Marienstr. 8, D-26871 Aschendorf
Telefon 04962/50 21 37, Fax 04962/50 24 44


Zurück