Gut, dass wir Angst haben können!
- Systemische und andere Lösungen zur Bewältigung von Kinderängsten

Wolfgang Burr

DGSF-Tagung 5.10.2005, Oldenburg

Übermäßige Ängstlichkeit in unterschiedlichen Lebensbereichen sind häufige Klagen, die Eltern in die kinderpsychiatrische/kinderpsychotherapeutische Praxis führen. Im Norddeutschen Institut für Kurzzeittherapie sind in den letzten 15 Jahren verschiedene Techniken entwickelt und weiterentwickelt worden, die geeignet sind, mit Kinderängsten verbundene Beschwerden in relativ kurzer Zeit zu beheben. Es werden konzeptionelle Überlegungen und Beispiele für die Umsetzung gezeigt.


Zurück